Prozessbegleitung, naturgestützt

Ihr möchtet einen Tag oder länger eine intensive Zeit miteinander verbringen, die euch stärkt und euch als Gruppe näher zusammenbringt? In der jede/r Einzelne in ihrer/seiner Individualität gesehen und gewertschätzt wird?
Mithilfe von
naturgestützter Prozessbegleitung wird Raum geboten für Intensität, Entwicklung und Freude im Miteinander. Im Wechsel mit Solo-Auszeiten in der Natur, in denen jede/r für sich selbst sein kann, hat jede/r Einzelne und die Gruppe als Ganzes die Gelegenheit, Ressourcen und Potentiale zu erkennen und  Möglichkeiten zu erweitern. Der einzelne Mensch  bekommt einen frischen Blick auf sich selbst und der Kreis von Menschen erlebt sich als erneuertes positiveres Wir.

Wandelzeit  –  Wiesenbaden Waldschlafen

Wie die Natur, so wandeln auch wir uns ständig. Dabei durchlaufen wir kleinere und größere „Wachstums-Krisen“. In solchen Zeiten des Wandels kann die Natur uns Lehrmeisterin,  Kraftquelle und Heimat sein.

An einem Wochenende draußen erleben wir die Kraft der Natur, auch unserer eigenen. Wir verbinden uns mit den Elementen, mit Plätzen in der Natur und mit den inneren Themen, die damit korrespondieren.
Einführende Übungen bereiten auf die  intensive Erfahrung einer Nacht vor, die du im Wald oder auf der Wiese unter freiem Himmel verbringst. Du wirst also nicht einfach nur draußen campieren, sondern in einem geführten Prozess essentielle Fragen stellen und im Spiegel der Natur Antworten erhalten:
Wer bin ich jenseits von Rollen und Normen? Was fordert mich heraus? Wofür brenne ich? Was trägt mich? 
Das Erlebte spiegeln wir uns gegenseitig im Kreis.

Die Solo-Nacht findet an einem selbstgewählten Platz statt. Dazu wird ein Rahmen geboten, der es ermöglicht, die Herausforderung individuell zu gestalten: z. B. durch den Abstand des Übernachtungsplatzes zum Basislager bzw. Seminarhaus oder durch die Möglichkeit, einen Teil der Nacht wachend zu verbringen.

Wer die Herausforderung angeht, fühlt sich unabhängiger und in seiner eigenen Kraft bestätigt. Gleichzeitig ist diese Nacht ein intensives Erlebnis, das unser Vertrauen in die Natur stärkt und uns bewusst macht, wie die Erde uns trägt.

Dieses Seminar richtet sich sowohl an Menschen, die sich dieser Herausforderung zum ersten Mal stellen wollen als auch an solche, die schon mal draußen übernachtet haben und diese Gelegenheit zur Selbsterfahrung nutzen möchten.

Von Freitag auf Samstag übernachtest du in deinem eigenen Zelt (wenn du möchtest, auch dann schon unter freiem Himmel). 
Die Solo-Zeit beginnt Samstag am frühen Abend und endet am nächsten Morgen. Für den Fall, dass es regnen sollte, spannst du an deinem Platz eine Plane /ein Tarp auf. Wie das geht, bekommst du gezeigt.